Spiel ETSV vs. HSG Murg, Pokalspiel

INFOS

  • Ort: Halle am Sägeteich, Offenburg
  • Ergebnis: 35:21

ETSV im SHV Pokal erfolgreich

ETSV wirft sich den Frust von der Seele beim 35:21 (18:12) Erfolg gegen HSG Murg

Nach dem enttäuschenden Auftritt abends zuvor bei der Reserve des HTV Meißenheim hatten die Gelbblauen direkt tags darauf die Chance auf Besserung - und nutzte diese. Von Beginn an ging man schnell mit 3:0 in Front. Die Gäste, die abends zuvor noch im Gegensatz zum ETSV ihre ersten Punkte in der BK Rastatt einfahren konnten, wirkten zur ungewohnten Anwurfzeit noch etwas müde. Einige Nachlässigkeiten seitens der Gastgeber ermöglichten den Murgtälern bis zum 8:6 (12.) an den Gelbblauen dran zu bleiben. Mit einem Zwischenspurt baute der ETSV die Führung auf 12:6 aus. Mit diesem sechs Tore Abstand (18:12) ging es dann auch in die Pause.

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich anfangs eine ausgeglichene Partie, in der dann aber zusehends die Hausherren wieder die Oberhand gewannen. Nach 22:17 wuchs der Vorsprung kontinuierlich an. Die Gäste ergaben sich nun in ihr Schicksal was zum Ende hin es mit dem 35:21 noch zu einem unerwartet deutlichen Heimsieg führte.

Mit dem Weiterkommen im Pokal hat man nun endlich das lang ersehnte Erfolgserlebnis, aus dem man weiter Sicherheit im eigenen Spiel gewinnen muss. Darüber hinaus gilt die leichten Fehler und Unkonzentriertheiten weiter zu reduzieren und das positive Erlebnis auch mit rüber in den Ligaalltag zu nehmen.

Für den ETSV:
Jens Schendekehl ; David Lingenfelder (2), Simon Weißer (3),Martin Jehle (7/3), Timo Martens (2),
Maximilian Fitz (5), Jan Islam (1), Martin Vogt (1), Christian Liebert (4), Steffen Brüns, Jonas Welle (4),
Moritz Abele (6)

Für die HSG Murg:
Kevin Lumpp, Ansgar Wiederrecht; Fabian Unger (5/3), Florian Schaal (3), Florian Gerstner (3), Patrick
Schaal (1), Marco Gerstner (1), Markus Krämer (1), Birk Grässel, Felix Fritz (1), Pirmin Felder (3),
Dustin Hoferer (1), Laurenz Müller (1), Kevin Gollon (1)

Zurück